Fachtagung - "Erfahrungsaustausch Zinssteuerung und interessante Aspekte aus der Praxis für die Praxis"
am 20. September 2018

Warum fand diese Tagung statt?

Zahlreiche Kommunen betreiben bereits äußerst erfolgreich kommunale Zinssteuerung. Die Zinssteuerung sichert kommunale Zinsrisiken ab und senkt die Zinskosten des Darlehensportfolios. Diese Veranstaltung soll Gelegenheit bieten, die Grundlagen der kommunalen Zinssicherung zu verstehen, bereits gesammelte Erfahrungen auszutauschen, Fragen praxisnah zu klären sowie aktuelle Ereignisse zu beleuchten.
Die Themen wurden gezielt auf die Interessen und Fragestellungen der Kommunen zugeschnitten.

Hier geht es zu den Seminarunterlagen

Für wen war diese Tagung interessant?

Die Tagung richtet sich an die politischen Repräsentanten der öffentlichen Hand, an Mitarbeiter/innen der Kämmerei/ Finanzabteilung sowie an Mitarbeiter/innen der kommunalen Aufsicht. Sie erhalten nicht nur einen Überblick über die Grundlagen, sondern vielmehr können beispielsweise Fragestellungen, die häufig in Gremien wie Stadt- und Gemeinderäten oder im Städte- und Gemeindetag diskutiert werden, in kleiner und vertraulicher Runde thematisiert werden.

Tagesablauf

10:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Grundlagen der kommunalen Zinssicherung

  • Basisschulung: Zinssteuerung

12:00 Uhr – 13:00 Uhr
Mittagessen

Ab 13:00 Uhr
Vorträge

  • Aktuelle Regulierungsthemen: MiFID II, WpHG, EMIR
  • Saarlandkasse / Hessenkasse

Erfahrungsaustausch
Diskussionen

gegen 16:00 Uhr
Ende der Veranstaltung

Ihre Ansprechpartner während der Tagung

Martin Gresser
Vorstand des Bundesverbands öffentlicher Zinssteuerung e.V.

Heinz Reich
Vorstand des Bundesverbands öffentlicher Zinssteuerung e.V.

Sophie Deininger
Wirtschaftsmathematikerin

Unsere Gründungsmitglieder

Der „Bundesverband öffentlicher Zinssteuerung“ wurde mit der Gründungsversammlung am 12.10.2012 ins Leben gerufen.

Aufnahmeantrag
Aufnahme- antrag DOWNLOAD